Nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Feuerwehrdienst können die Feuerwehrkameraden/-innen in die sogenannte Altersabteilung übertreten. Dies war in frühren Jahren immer automatisch mit der Vollendung des 60. Lebensjahres der Fall. Im Land Rheinland-Pfalz sieht das Landesgesetz über den Brandschutz, die allgemeine Hilfe und den Katastrophenschutz (Brand- und Katastrophenschutzgesetz - LBKG -) seit dem Jahr 2008 jedoch vor, dass der aktive Feuerwehrdienst mit der Vollendung des 63. Lebensjahr endet. Allerdings kann der aktive Feuerwehrdienst auf Antrag des Kameraden/-in auch mit der Vollendung des 60. Lebensjahres beendet werden. Mit der Ausdehung des aktiven Dienstes bis zum 63. Lebensjahr wollte der Gesetzgeber einerseits der Problematik des demografischen Wandels der Bevölkerung aber auch dem Ansinnen zahlreicher Kameraden zum Wunsch nach einer längeren Dauer des aktiven Feuerwehrdienstes Rechunung tragen. Dem Löschzug Niederwerth gehören zurzeit 16 Alterskameraden an, welche ihr fortwährendes Interesse am Feuerwehrwesen in Niederwerth durch zahlreiches Beiwohnen anlässlich der verschiedenen Veranstaltungen des Kameradschaftsvereins Jahr für Jahr dokumentieren.

Möchten Sie bei der Feuerwehr dabei sein? Informieren Sie sich bei uns oder auf der Kampagnenseite des Landesverbandes