eiko_list_icon B1 - Flächenbrand klein ( Einsatz-Nr.: 86 )

Brandeinsatz > B1
Brandeinsatz
Zugriffe 241
Einsatzort Details

Vallendar
Datum 26.06.2020
Alarmierungszeit 12:23 Uhr
Einsatzende 15:55 Uhr
Einsatzdauer 3 Std. 32 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

Einheit Vallendar
Einheit Niederwerth
Einheit Weitersburg
FEZ-Vallendar
Wehrleitung VG-Vallendar

Einsatzbericht

Über die Leitstelle Montabaur erhielt die Leitstelle Koblenz kurz nach Mittag einen Notruf eines aufmerksamen Bürgers über eine Rauchentwicklung bzw. einen kleineren Flächenbrand im Bereich der Tongrube in Vallendar und löste daraufhin zunächst Alarm über Funkmeldeempfänger für die Einheit Vallendar aus.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle wurde sofort klar das es sich vor Ort um einen größeren Vegetationsbrand an der Baumgrenze zum Wald entlang handelte.

Umgehend veranlasste der Einsatzleiter über die Feuerwehreinsatzzentrale Vallendar die Nachalarmierung der Einheiten Niederwerth und Weitersburg.

Ebenfalls unterstützten zwei Kameraden der Einheit Urbar die im Einsatz befindlichen Kräfte an der Einsatzstelle.

Mit einem massiven Löschangriff aller beteiligten Kräfte der Feuerwehr konnte nach einer Dauer von ca. 1,5 Stunden bereits Feuer aus gemeldet werden.

Die Nachlöscharbeiten dauerten noch ca. eine weitere Stunde an.

Abschließend wurde die Einsatzstelle nochmal mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Hier gab es keinerlei Ergebnisse auf weitere Glutnester etc.

Zur Schutzstellung der Einsatzkräfte vor Ort befand sich der Rettungsdienst der Malteser Rettungswache Koblenz sowie die Ortsgliederung der Malteser aus Bendorf an der Einsatzstelle.

Eingesetzte Fahrzeuge und weitere Einsatzmittel:

FEZ Vallendar, FL VAL 1/23-1, FL VAL 1/42-1, FL VAL 1/72-1, FL VAL 0/11-1, FL VAL 2/44-1, FL VAL 2/19-1, FL VAL 3/19-1, FL VAL 4/44-1, FL VAL 4/19-1, Rettungsdienst Malteser KO, Malteser OG-Bendorf, Polizei

 

 

 

Datenschutz & Cookie Status

Möchten Sie bei der Feuerwehr dabei sein? Informieren Sie sich bei uns oder auf der Kampagnenseite des Landesverbandes