Zum traditionellen Tagesausflug des Kameradschaftsvereins der Freiwilligen Feuerwehr Niederwerth e.V. hatte der Vorstand alle Kameraden mit Ehepartnern eingeladen. So fanden sich am Samstag, 15.09.2012, pünktlich um 07.30 Uhr ca. 40 Teilnehmer an Cossi’s Eck ein, um gemeinsam mit dem Bus nach Duisburg und Oberhausen zu fahren.

Nachdem der Bus unsere schöne Insel verlassen hatte und Richtung Ruhrgebiet gefahren ist, konnten die Teilnehmer auf einer Autobahnraststätte ein reichhaltiges Frühstück zu sich nehmen. Dieses wurde wie immer von den Damen der Wehrleute vorbereitet und ließ keinen Wunsch offen.

Nach dieser Stärkung setzten wir unsere Reise zu unserem ersten Etappenziel, nämlich den Duisburger Hafen, fort. Am Schwanentor angekommen, hieß es „Schiff Ahoi und Leinen los“ zu einer zweistündigen Hafenrundfahrt durch Europas größten Binnenhafen. Diese Hafenrundfahrt beeindruckte durch die vielen Umschlagdocks und der großen Industriebauten sehr, sodass die Zeit schnell verging.

Nach der kurzweiligen Schiffstour auf dem Rhein fanden sich die Floriansjünger wieder im Bus ein, um die Reise nach Oberhausen fortzusetzen. Zur hellen Freude der Damen, stand in Oberhausen die Besichtigung des CentrO auf dem Programm. Das CentrO gehört mit seinen ca. 200 Geschäften und mit über 70.000 m² Verkaufsfläche zu den größten Einkaufs- und Freizeitzentren in Deutschland. So war es nicht verwunderlich, dass dort einige Einkäufe getätigt wurden.

Auch die kulturell interessierten Reiseteilnehmer kamen in Oberhausen auf ihre Kosten. In unmittelbarer Nähe zum CentrO befand sich das Industriedenkmal „Gasometer“. Dort konnte die Ausstellung „Magische Orte“ besichtigt werden, die im 100 m hohen Luftraum des Gasometers einen Einblick in die Wunder der Natur- und Menschheitsentwicklung auf unserem Planeten Erde gewährte. Den Besuchern, die sich als schwindelfrei erwiesen, bot sich auf dem Dach des Gasometers einen herrlichen Blick über Oberhausen und das angrenzende Ruhrgebiet.

Nachdem sich die Reiseteilnehmer wieder am Bus versammelt hatten und die Einkaufstüten alle verstaut waren, führte die Rückreise zur Brauereischänke „Alte Brauerei“ nach Kasbach bei Linz/Rhein. Dort konnte der Tag in geselliger und gemütlicher Atmosphäre bei guter Verpflegung ausklingen.

Datenschutz & Cookie Status

Möchten Sie bei der Feuerwehr dabei sein? Informieren Sie sich bei uns oder auf der Kampagnenseite des Landesverbandes