Nach mehrjähriger Pause fand am vergangenen Samstag wieder ein Erlebnistag für Kinder und Jugendliche unserer Inselgemeinde statt. Bei tropischen und rekordverdächtigen Temperaturen konnten die Feuerwehrkameraden ca. 45 Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 13 Jahren im Gerätehaus willkommen heißen. Nach der Begrüßung wurden die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt und der Erlebnistag konnte starten. Hierzu hatten die Floriansjünger vier Stationen vorbereitet.

An der ersten Station wurden den Teilnehmern im Rahmen einer Brandschutzerziehung Grundlagen vermittelt, welche bei Bränden und Gefahren Beachtung finden sollten. Auch das richtige Telefonieren mit der Leitstelle konnte mittels Simulations-Telefonanlage realitätsnah erprobt werden. Nach dem Vortrag wurde an der zweiten Station, dem Tragkraftspritzenfahrzeug- Wasser (TSF-W), mehr für das visuelle Empfinden geboten. Hierbei konnte erkundet werden, welche Gerätschaften und Technik auf einem Feuerwehrfahrzeug vorhanden ist. Dabei durften die Kinder und Jugendlichen einmal selbst hinter dem Lenkrad des Feuerwehrfahrzeugs Platz nehmen. An dieser Station konnten sich die Teilnehmer noch dem Fotografen stellen, um in einem Einzelportrait als Feuerwehrfrau bzw. –man auf einer Urkunde verewigt zu werden. Nachdem die ersten beiden Stationen am Schulgelände erfolgreich gemeistert wurden, ging es in einem Sommertags-Spaziergang in Richtung Rhein. Dort waren im Bereich der ehemaligen Fähranlegestelle weitere Stationen für die Teilnehmer vorbereitet. Die Kinder und Jugendlichen konnten dort selbst mit einem Strahlrohr Wasser spritzen - eine gelungene Abkühlung an diesem herrlichen Sommertag. Diese Station wurde dankenswerterweise von der Jugendfeuerwehr der Verbandsgemeinde Vallendar gestaltet. Als letzte Station waren die Fahrten mit den Rettungsbooten auf dem Rhein angesagt. Hierbei konnten die Kinder das Treiben zu Lande vom Wasser aus beobachten. Dabei machte vor allem das Durchqueren von Wellen riesigen Spaß. Nach so vielen Attraktionen ging es wieder zurück zum Schulhof der Grundschule. Hier hatte die Feuerwehr-Küche zwischenzeitlich neben kühlen Getränken auch Bratwurst und Pommes bereitet, welche unter großem Andrang verzehrt wurden. Als Fazit dieses Tages konnte festgehalten werden, dass eine erfolgreiche Veranstaltung für alle Beteiligten zu verzeichnen war. Vor allem die in den Augen der Kinder ablesbare große Begeisterung war für die Feuerwehrkameraden ein Beweis, dass die Mühe zur Ausrichtung dieses Erlebnistages mehr als lohnenswert war. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Jugendfeuerwehr der Verbandsgemeinde Vallendar, die VR Bank Neuwied-Linz, die Sparkasse Koblenz, die Energieversorgung Mittelrhein, an den Rhenser Mineralbrunnen sowie an die Koblenzer Brauerei für die Unterstützung. Weitere Informationen finden Sie unter www.feuerwehr-vg-vallendar.de

 

 

 

 

 

 

Datenschutz & Cookie Status

Möchten Sie bei der Feuerwehr dabei sein? Informieren Sie sich bei uns oder auf der Kampagnenseite des Landesverbandes