Getreu dem Motto „Wer rastet - der rostet“ nahmen in den letzten Monaten mehrere Feuerwehrkameraden des Löschzugs Niederwerth an verschiedenen Lehrgängen auf der Kreisebene teil. So besuchten die Feuerwehrkameraden Manuel Kreuter, Tobias Zindorf und Axel Weller den 35-Stunden umfassenden „Maschinistenlehrgang“ in Andernach-Miesenheim. Im Rahmen dieser Ausbildung wurden theoretische und praktische Themen vermittelt. Dieses waren beispielsweise der Umgang mit Feuerlöschkreiselpumpen, allgemeine Pumpenkunde, Wasserentnahme und Wasserförderung, Motorenkunde, Kenntnisse im Bereich der Straßenverkehrsordnung sowie auch die  physikalischen Gegebenheiten beim Saugvorgang. Dieser Lehrgang ist eine wichtige Grundlage für den reibungslosen Ablauf eines Löscheinsatzes, sodass jede Feuerwehreinheit im Ernstfall auf gut ausgebildete Maschinisten angewiesen ist.

 

Aufgrund der Tatsache, dass den Freiwilligen Feuerwehren immer weniger Fahrerinnen und Fahrer für Einsatzfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 t im Einsatzfalle zur Verfügung stehen, wurde seitens des Gesetzgebers nach Besuch eines entsprechenden Lehrganges die Möglichkeit geschaffen, die Berechtigung zum Führen von Einsatzfahrzeugen bis zu einer zulässigen Gesamtmasse von 7,5 t zu erwerben (sog. „Feuerwehrführerschein“). Da diese Situation auch auf den Löschzug Niederwerth zutrifft, nahmen die Kameraden Axel Weller und Manuel Kreuter an dem vom DRK Kreisverband Mayen-Koblenz e.V. in Mendig durchgeführten Lehrgang teil. Neben praktischen Fahreinheiten wurden auch theoretische Inhalte bezüglich Fahrten mit Sonderrechten, Ladungssicherheit und allgemeine rechtliche Grundlagen vermittelt. Nach  erfolgreichem durchlaufen der vorgeschriebenen Fahreinheiten musste das Können anschließend  Rahmen einer Fahrprüfung nachgewiesen werden.

 Alle Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehr müssen zu Beginn ihrer aktiven Laufbahn den 70 Stunden umfassenden Grundlehrgang zum Truppmann  absolvieren. Ziel der Truppmannausbildung ist die Befähigung zur Übernahme grundlegender Aufgaben im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz. An diesem Lehrgang, der in Bendorf und teilweise in Vallendar durchgeführt wurde, hat der Feuerwehrkamerad Christian Klöckner teilgenommen.

Wir sind sehr stolz darauf, dass alle unsere Kameraden die verschiedenen Lehrgänge erfolgreich gestalten konnten und somit die Einsatzbereitschaft des Löschzuges Niederwerth weiterhin nachhaltig gesichert ist. All dieser Aufwand erfolgt nicht zur Eigenbespaßung der Feuerwehrkameraden sondern vielmehr  zum Wohle sowie der Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in unserer Verbandsgemeinde Vallendar. Insofern gratulieren wir den Kameraden hiermit recht herzlich zu diesen Leistungen.

Haben Sie schon mal daran gedacht aktives Mitglied bei der Freiwilligen Feuerwehr zu werden? Schauen Sie doch mal vorbei. Nähere Informationen finden Sie unter www.feuerwehr-vg-vallendar.de

 

 

 

 

 

Datenschutz & Cookie Status

Möchten Sie bei der Feuerwehr dabei sein? Informieren Sie sich bei uns oder auf der Kampagnenseite des Landesverbandes