Herzlich Willkommen

Die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Vallendar begrüßen Sie auf deren Webseiten.

 

Auf einen ereignisreichen Novemberbeginn können die Feuerwehrkameraden des Löschzugs Niederwerth auch in diesem Jahr wieder zurückblicken. Denn am ersten Novemberwochenende standen der traditionelle Familienabend sowie der darauf folgende Frühschoppen an. Zu Beginn der beiden Veranstaltungen fanden sich am Samstag, den 05.11.2016, alle Kameraden zum gemeinsamen Kirchgang in der St. Georg-Kirche ein, um den verstorbenen Kameraden des Löschzuges zu gedenken.  Nach der Messe begaben sich alle Feuerwehrangehörigen mit ihren jeweiligen Ehefrauen in das Gasthaus „ Zur Rheinschanz“, um dort den traditionellen Familienabend der Wehr zu feiern. Wie immer konnte die Wehrführung hierzu wieder eine stattliche Anzahl an Kameraden begrüßen, sodass einem schönen Abend in geselliger Runde nichts mehr im Wege stand.

Im Laufe des Abends wurden die Kameraden Horst Klöckner, Thomas Willmes, Dirk Staufenbiel und Dieter Augst mit ihren jeweiligen Ehefrauen nochmals  zu der Verleihung des silbernen Feuerwehrehrenabzeichens aufgrund ihrer 25jährigen aktiven Feuerwehrzugehörigkeit beglückwünscht. Ein ganz besonderes  Dankeschön ergeht an dieser Stelle an Jutta und Thomas Willmes sowie an Markus Stein, die durch eine Bilderschau vom zurückliegenden Feuerwehrjahr, durch Fotorätsel und durch eine Tombola in gewohnter Manier für entsprechende Kurzweile beim Familienabend sorgten.  Am Sonntagmorgen fanden sich die aktiven Kameraden zum  Frühschoppen erneut im Gasthaus „Zur Rheinschanz“ ein. Unter den Anwesenden konnte Wehrführer Dieter Stein auch den 1. Ortsbeigeordneten Helmut Klöckner, den Feuerwehr- und Notfallseelsorger Rainer Gotter sowie den Wehrleiter der Verbandsgemeinde Vallendar Frank Schemmer begrüßen. Im Rahmen des Frühschoppens wurden einige feuerwehrspezifische Themen sowie die Aktivitäten für das kommende Jahr lebhaft diskutiert. Im Anschluss hieran konnte der Wehrleiter Frank Schemmer noch eine Beförderung vornehmen. Michael Stein wurde aufgrund seiner Tätigkeit als Atemschutzgerätewart zum Löschmeister ernannt. Pünktlich zur Mittagszeit wurde der offizielle Teil mit dem Feuerwehrwahlspruch „Gott zur Ehr’ dem nächsten zur Wehr“ beendet. Ein schönes Wochenende ging zu Ende. Doch der nächste Termin stand schon wieder bevor, denn am Mittwoch, 09.11, musste der reibungslose Ablauf des St. Martinszuges über die Insel gewährleistet werden.  Nachdem der Umzug sicher durch die Straßen bis zur Abbrandstelle des Martinsfeuers auf dem Schützenplatz geleitet war, wurden anschließend die obligatorischen Brezeln an die Kinder verteilt. An dieser Stelle sei nochmals allen Beteiligten gedankt, die beim Umzug mitgewirkt haben.

 

 

 

Möchten Sie bei der Feuerwehr dabei sein? Informieren Sie sich bei uns oder auf der Kampagnenseite des Landesverbandes